Quantenphysik und Zellforschung beziffern das Verhältnis Materie zu Energie mit 10:90. Demnach ist der Körper als ein Zehntel der "Gesamterscheinung Mensch" zu begreifen? Yoga, Ayurveda, die TCM... bauen seit Jahrtausenden darauf. Viel mehr als wir Körper sind, sind wir Energie.

Kinesiologie, etabliert von westlichen Ärzten in den 1970er Jahren, basiert ua. auf der TCM Lehre von den Meridianen und den energetischen Grundgesetzen. Sie ist eine gelungene Verbindung von östlichen und westlichen Gesundheitssystemen.

Digmalysis ist eine ganz besondere Methode in der Kinesiologie: Sie kommuniziert achtsam und respektvoll über den Armlängenreflextest mit dem Gesamtsystem Mensch (10:90). Die Ergebnisse sind erstaunlich erfreulich für die Stärkung der Selbstheilkräfte. Für Neuorganisation, Beweglichkeit, Entwicklung und Lebendigkeit.

Kenner und Liebhaber der Methode auf die Frage, welche Bedeutung sie der digmalytischen Intervention für ihr Leben geben? "Stress aller Art wird spürbar reduziert. Das erleichtert sofort und nachhaltig. Das Leben wird beschwingter und lebenswerter!"